Standpunkte

April 2009

Wie sieht es mit den weiterführenden Schulen in Selm aus?
Die CDU hatte in einer Presseerklärung darauf hingewiesen, dass in Selm bzgl. Schulpolitik alles bestens laufe. Sie möchte keine Schuldebatte und will - wie so oft - vorab schon mal jede Diskussion abwürgen. Das sieht Dr. Hubert Seier anders:

Die CDU möchte die Struktur der weiterführenden Schulen in Selm erhalten und auf keinen Fall eine Schulstrukturdiskussion. Diese Presseerklärung passt haargenau zu ihrem bisherigen Handeln bezüglich Bildungspolitik in Selm. An der CDU ist mal wieder die gesamte Bildungsdiskussion vorbeigezogen, die in ganz Deutschland auf jeder politischen Agenda an TOP 1 steht. Nicht nur der UN - Bildungsexperte Munoz bemängelte das deutsche Schulsystem, sondern zahlreiche weitere Experten empfehlen längeres gemeinsames Lernen, kleinere Klassen und viel mehr individuelle Förderung. Diese Ziele können in unserem bestehenden Schulsystem augenscheinlich nicht umgesetzt werden, so dass es Veränderung bzw. Verbesserung bedarf.
Selbstverständlich geht es nicht darum, unsere guten Schulen in Selm schlecht zu reden, sondern es muss darum gehen, etwaige Mängel am Bildungssystem zu erkennen und zu verbessern. Nachdem die CDU – im Einklang mit der SPD - in der Vergangenheit unsere Grundschulstandorte so dezimiert hat, dass kleinere Klassen und mehr pädagogische Räume von vorneherein ausgeschlossen sind, möchten sie jetzt bei der Weiterentwicklung unserer Schullandschaft erst gar keine Diskussionen aufkommen lassen. Sie erklären schon mal, dass es nichts zu verbessern gebe. Diesen Gefallen werden wir der CDU aber nicht tun.
Im Gegenteil, ich werde auf jeden Fall nach der Kommunalwahl – in welcher Funktion auch immer - eine Schulstrukturdiskussion in Selm mit Eltern, Schülern, Lehrern sowie Politik und Verwaltung starten. Dies wird eine fruchtbare und für unsere Schulen eine bereichernde und am Ende verbessernde Maßnahme sein.
Als die so genannten Volksparteien zum neuen „Wallfahrtsort Disselbrede“ pilgerten, habe ich an einem zukunftsweisenden Schulkongress in Münster teilgenommen und bin von dort mit vielen guten Ideen, Beispielen und Vorschlägen zurückgekommen.
Einen Großteil dieser Beispiele gilt es auch für Selm zu prüfen. Im Herbst fangen wir damit an!

Dr. Hubert Seier
Vorsitzender des Ausschusses für Familie und Schule

 

zurück zur Übersicht "Standpunkte"