Standpunkte

Mai 2009

Wir werden älter, die demographischen Veränderungen sind auch in Selm sichtbar! Die UWG-Fraktion beantragte deshalb die Erstellung einer Bedarfs- und Handlungsanalyse zu Wohn- und Versorgungsangeboten älterer Menschen:

Hiermit beantragt die UWG-Fraktion der Rat der Stadt möge folgendes beschließen:
Die Verwaltung wird beauftragt eine Bedarfs- und Handlungsanalyse zu Wohn- und Versorgungsangeboten für ältere Menschen zu erstellen.
Begründung:
Nicht nur die Senioren, auch die Kommunen müssen aktiv werden um selbstbestimmtes Wohnen im Alter zu ermöglichen.
Welche Alternativen zur Heimunterbringung gibt es, wie kann die Stadt altersgerecht Wohn- und Versorgungsangebote fördern?
Diese Fragen werden immer drängender.
Untersucht werden sollten die derzeitigen Wohnangebote, flankierende Unterstützungs- und Versorgungsangebote, Alltagshilfen und Beratung sowie die Nahversorgungsstrukturen.
Für pflegebedürftige Menschen mit großem Unterstützungsbedarf muss es ausreichende stationäre Pflegeplätze geben. Nach Auffassung des Kreises Unna wird es in allen Städten des Kreises absehbar einen Angebotsüberhang geben.
Eine spezifische Bedarfsanalyse für Selm ist jedoch nicht vorhanden, sie ist jedoch auch für den Umgang mit Investoren dringend erforderlich.


Mit freundlichen Grüßen

Maria Lipke

zurück zur Übersicht "Standpunkte"