Archiv für die Kategorie ‘Kommunalwahl’

Ergebnisse der Kommunalwahl 2009

Montag, 31. August 2009
Die UWG feiert das gute Wahlergebnis

Die UWG feiert das gute Wahlergebnis

Der lange und teure Wahlkampf von Mario Löhr zahlte sich aus!

Mario Löhr wird Bürgermeister der Stadt Selm, die SPD gewinnt 5 Prozent  bei der Stadtratswahl und kommt auf 36,3 Prozent

Eindeutiger Verlierer der Kommunalwahl in Selm ist erneut die CDU:

Sie errang 35,1 Prozent der Wählerstimmen
(Zum Vergleich 1999; 56,6 Prozent und 2004: 47,2 Prozent)

Wir möchten uns bei allen unseren Wählerinnen und Wählern bedanken, denn wir konnten nicht nur gegenhalten, sondern unser gutes Ergebnis von 2004 noch verbessern und landeten bei 19,1% der Wählerstimmen.

Herzlichen Dank!

Zwei unserer Wahlziele sind erreicht:

1. Die UWG geht mit einer stärkeren Fraktion in den Stadtrat

2. Die absolute Mehrheit der CDU ist nach 10 Jahren gebrochen!

Engagiert, fair, und mitreißend war der Wahlkampf unseres Bürgermeisterkandidaten Dr. Hubert Seier, wir haben ihm unser gutes Ergebnis zu verdanken!

Obwohl Hubert Seier in einigen Bezirken bessere Ergebnisse als Herbert Krusel erzielte (z.B. Gaststätte Kamphaus: Krusel 17,3 %; Löhr 50,3%; Seier 29,3%) und Hubert Seier in der Grundschule Hassel!!! sogar Mario Löhr überholte, reichte es für Dr. Seier leider nicht, um Bürgermeister unserer Stadt zu werden.

Dennoch: Danke allen Wählerinnen und Wählern für das Vertrauen!

Wir gehen hochmotiviert in die neue Legislaturperiode und versprechen weiterhin eine konstruktiv-kritische Kommunalpolitik zu betreiben, so wie Sie uns kennen!

Zu den Ergebnissen (Quelle: Stadt Selm)

Sonntag ist Kommunalwahl!

Mittwoch, 26. August 2009

anzeige_seier

UWG-Stammtisch in Cappenberg

Freitag, 17. Juli 2009

Die UWG Selm setzt ihren politischen Stammtisch fort und möchte interessierte Bürger diesmal nach Cappenberg einladen.
Wir möchten das Wahlprogramm der UWG und unsere Schwerpunkte der politischen Arbeit in Selm und für die Bürger vorstellen.

Einen Schwerpunkt sieht die UWG Selm in der derzeitigen Schulpolitik, den Bedarf für eine Gymnastikhalle und die U 3-Förderung im Ortteil Cappenberg mit Auswirkung auf die Schullandschaft Cappenberg/Bork.

Wir möchten Ihre Meinung und Wünsche zu diesem Thema erfahren, um so zielgerichtet und zeitnah familien- und bürgerfreundliche Politik gestalten zu können.

Dazu stehen Ihnen der Bürgermeisterkandidat der UWG, Herr Dr. Hubert Seier  und Holger Lipke, der UWG-Kandidat für den Wahlbezirk Cappenberg, als Gesprächspartner zur Verfügung.

Wir treffen uns am Mittwoch, 22.07.2009, um 19:30 Uhr, im

Restaurant Pizzeria Il Castello  in Cappenberg, Am Stierksken,

Tel. 02306- 9104701

Die Kandidaten stellen sich vor

Dienstag, 14. Juli 2009

Bitte klicken Sie auf den jeweiligen Namen, um den Flyer als PDF zu öffnen.

Klaus TrappKlaus Trapp, Ninos Biercafe

Peter Haverbeck

Peter Haverbeck, Haus Knipping

Marianne Neve

Marianne Neve, Bollerott

Holger Lipke

Holger Lipke, Cappenberg

Maria Lipke

Maria Lipke, Alt Bork/ Kampmann

Dr. Siegfried Glaß

Dr. Siegfried Glaß, Bürgerhaus

Peter Gehrmann

Peter Gehrmann, Steinhoff-Reckers

Rolf Kurek

Rolf Kurek, Hansa-Eck

Wilfried Zimmermann

Wilfried Zimmermann, Hauptschule Bork

Monika Knappmann

Monika Knappmann, Feuerwehrhaus Bork

Peter Sowislo

Peter Sowislo, Verwaltungsnebenstelle

Petra Sowislo

Petra Sowislo, Suer

Klaus Steenbock

Klaus Steenbock, Pestalozzischule

Peter Bredohl

Peter Bredohl, Krevert

Dr. Hubert Seier

Dr. Hubert Seier, Kamphaus

Günter Schlierkamp

Günter Schlierkamp, Selmer Hof

Mit uns wird’s was!

Freitag, 10. Juli 2009

 

 

uwg_programm

Der neue Flyer der UWG öffnet sich, wenn Sie auf das Bild klicken. Er zeigt ein Foto der Kandidaten und das Programm in Kurzform.

UWG stellt Wahlprogramm vor

Mittwoch, 08. Juli 2009

Quelle: Ruhr-Nachrichten, Malte Woesmann am 3. Juli 2009

UWG stellt Wahlprogramm vor

SELM “Gestalten statt Verwalten!” So lässt sich das Wahlprogramm der Selmer UWG für die Kommunalwahl kurz zusammen fassen. Mit ihrem Bürgermeisterkandidaten Dr. Hubert Seier an der Spitze rechnet sich die UWG für den 30. August einiges aus.

Die UWG setzt dabei laut eigener Aussage bewusst auf andere Aussagen, als die großen Parteien.

Schwerpunkte

“Bei uns ist es leider so, dass sobald man ausgetretene Pfade verlassen will, dann heißt es immer ,Das geht nicht’”, ärgert sich Hubert Seier. Die UWG stehe daher für ein anderes Programm. “Schwerpunkt sind für uns die Familien. Denn wer eine gute Familienpolitik macht, der macht automatisch eine gute Wirtschaftsförderung”, so Seier weiter.

 Für das Wahlprogramm hat die UWG drei Schwerpunkte gesetzt:

  • Menschen – Bildung – Familie
  • Umwelt und Stadtentwicklung
  • Wirtschaft – Finanzen – Arbeit.

Ganz wichtig sei bei allen diesen Themen, dass die Bürger in die Entscheidungsprozesse der Politik demnächst mehr mit einbezogen werden. “Wenn Bürger sich engagieren, ist das nur positiv”, meint Seier. Wie beim Förderverein Freibad müsse dies auch bei anderen Themenbereichen zur Anwendung kommen.

“Wir dürfen aber keinen dazu zwingen”, will Seier als möglicher Bürgermeister keine städtischen Aufgaben auf die Bürger abwälzen. Eins schiebt er auch schon vorweg: “Ich mache keine Versprechungen, die ich als Bürgermeister nicht halten kann!” Soll heißen, auch Seier ist sich der mehr als prekären Haushaltssituation der Stadt Selm bewusst.

Finanzielle Unterstützung

“Alleine schaffen wir es da aber nicht mehr heraus”, sieht er keine Chancen mehr für weitere Sparmaßnahmen. Seiner Meinung nach sei in den letzten Jahren sogar zu viel gespart worden – zum Beispiel beim Thema Schulschließung.
 
Um für die Stadt Selm einen Ausweg aus der Haushaltssituation zu erreichen, müssten Bund und Länder den finanzschwachen Kommunen unter die Arme greifen. “Die Landtags- und Bundestagsabgeordneten für Selm müssen endlich auch mal etwas dafür tun”, fordert Fraktionsvorsitzende Maria Lipke.

“Parteiverdrossenheit”

Im Übrigen sieht Hubert Seier nicht die viel zitierte Politikverdrossenheit. “Es ist vielmehr eine Parteienverdrossenheit.” Daher hätten die freien Wählergemeinschaften in den letzten Jahren auch so einen Zulauf gehabt. Und dies lässt die UWG auf einen positiven Ausgang der Wahl am 30. August hoffen.

Das Wahlprogramm können Sie hier als PDF herunterladen.

Hubert Seier ist Bürgermeisterkandidat der UWG

Mittwoch, 28. Januar 2009
v.l.: Peter Gehrmann, Christel und Hubert Seier, Maria Lipke

v.l.: Peter Gehrmann, Christel und Hubert Seier, Maria Lipke

Liebe Selmer Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die UWG Selm e.V. hat jetzt auch offiziell einen Bürgermeisterkandidaten! Wir haben uns erneut für Dr. Hubert Seier ausgesprochen, weil er für eine kompetente, professionelle und mutige Kommunalpolitik steht. Gemeinsam mit den Mitgliedern der UWG und der UWG-Fraktion, die allesamt ihr kommunalpolitisches Handwerk verstehen und dieses Ehrenamt mit Freude ausüben, wird Dr. Seier die große Herausforderung annehmen, Bürgermeister dieser Stadt zu werden. Sie, liebe Mitbürger sind uns wichtig! Für Sie machen wir Kommunalpolitik und informieren Sie über Themen, die für uns alle bedeutsam sind. In Presseerklärungen oder hier, auf unserer Homepage, kommentieren und berichten wir, damit Sie wissen, wie wir denken, und wie wir die Selmer Politik sehen. Helfen Sie uns dabei, dass wir mit Dr. Seier einen Bürgermeister bekommen, der Selm nach vorne bringt!

Peter Gehrmann, 1. Vorsitzender der UWG Selm e.V. Maria Lipke, Vorsitzende der UWG-Fraktion im Rat der Stadt Selm

Hubert Seier ist online!

Mittwoch, 28. Januar 2009

Hubert Seier, Bürgermeisterkandidat der UWG, stellt sich auf seiner neuen Homapage vor: www.hubert-seier.de

Die Mitgliederversammlung der UWG Selm nominiert Fraktionsvorsitzende Maria Lipke einstimmig zur Spitzenkandidatin der Reserveliste.

Mittwoch, 28. Januar 2009

gruppenbild-kandidaten_sNachdem Dr. Hubert Seier bereits im Dezember zum Bürgermeisterkandidaten der UWG gewählt wurde, führt weiterhin Fraktionsvorsitzende Maria Lipke die Reserveliste der Unabhängigen Wählergemeinschaft an. Durch ein überzeugendes Votum von 100% der Mitglieder (34 Ja-Stimmen von 34 Stimmen) wurde Maria Lipke erneut Spitzenkandidatin für den Rat der Stadt Selm. Die Mitgliederversammlung sicherte Dr. Seier ebenso überzeugend auf Platz 2 der Reserveliste ab.

Auf den folgenden Plätzen folgen: 3. Wilfried Zimmermann, 4. Rolf Kurek, 5. Peter Sowislo, 6. Klaus Trapp, 7. Klaus Steenbock, 8. Dr. Siegfried Glaß, 9. Peter Bredohl, 10. Günther Schlierkamp, 11. Peter Haverbeck, 12. Peter Gehrmann, 13. Monika Knappmann, 14. Holger Lipke, 15. Petra Sowislo, 16. Marianne Neve.

Die weiteren Listenplätze:
17. Klaus Packheiser, 18. Jürgen Sievers, 19. Ulrike Kern-Heimann, 20. Eveline Schlierkamp, 21. Anja Blum, 22. Gerti Kurek, 23. Christel Seier, 24. Susanne Rys, 25. Bernhard Neve, 26. Frank Flöter, 27. Erik Lipke, 28. Gisela Kersting, 29. Rudolf Berendt, 30. Willy Heimann, 31. Renate Reikow, 32 Siegfried Gründken, 33. Klaus-Peter Blum

Die Wahlbezirke besetzte die UWG in erster Linie mit den erfahrenen Persönlichkeiten der letzten Kommunalwahl, aber auch mit jungen und neuen Mitgliedern. Mit Dr. Siegfried Glaß tritt der frühere Schulpflegschaftsvorsitzende der Lutherschule und führendes Mitglied der Bürgerinitiative „Bürger machen Schulpolitik“ als Direktkandidat der UWG an. Familienpolitik, Bildung und Schule sind neben dem Umweltbereich die Haupthemen der UWG. Man will weiterhin das Ohr nah beim Menschen haben und mit Glaubwürdigkeit überzeugen. Die UWG-Mitglieder zeigten sich außerdem davon überzeugt, mit Dr. Hubert Seier, der seit 18 bei der Stadt Dortmund in leitender Position angestellt ist, den zukünftigen Bürgermeister der Stadt Selm zu stellen.

Die Wahlbezirksbesetzungen:

8010 Haus Knipping: Peter Haverbeck
8020 Steinhoff-Reckers: Peter Gehrmann
8030 Suer: Petra Sowislo
8040 Verwaltungsnst.: Peter Sowislo
8050 Hansa-Eck: Rolf Kurek
8060 Ninos Biercafe: Klaus Trapp
8070 Kamphaus: Dr. Hubert Seier
8080 Selmer Hof: Günter Schlierkamp
8090 Bürgerhaus: Dr. Siegfried Glaß
8100 Pestalozzischule Klaus Steenbock
8110 Krevert: Peter Bredohl
8120 Bollerott: Marianne Neve
8130 Feuerwehrhaus: Monika Knappmann
8141Alt Bork/Kampmann: Maria Lipke
8150 Hauptschule Bork: Wilfried Zimmermann
8160 Cappenberg: Holger Lipke